KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Unternehmen

Unternehmen

Erfahren Sie mehr über den Umweltservice und was wir der Zukunft zuliebe tun.

zur Seite

Erfahrungsberichte Lernende

Die ehemalige Schneider-Lehrlinge Damian, Jan und Moritz erklären dir, was es für die Ausbildung zum Strassentransportfachmann/-Frau braucht. Mit Ihren Tipps bist du für die dreijährige Lehrzeit bestens gerüstet.

Erfahrungsberichte Lernende
Erfahrungsberichte Lernende

Moritz

Erfahrungsberichte Lernende

«Man muss die Abwechslung lieben – sie bietet enorm viel Abwechslung – so wird einem nie langweilig.
Dazu muss man eine gewisse Selbständigkeit mitbringen, denn man ist früher oder später
schliesslich alleine auf den Strassen unterwegs. Das tolle an der Lehre ist, dass man schon in jungen
Jahren Verantwortung bekommt, das finde ich ziemlich cool.
Dazu muss man natürlich gerne im Strassenverkehr unterwegs sein – ich persönlich finde die grossen Lkw’s die besten.
Wichtig, oder sicher von Vorteil ist, dass man als zukünftiger Strassentransportfachmännern bereits früh Erfahrung im Strassenverkehr sammelt (z. B. mit der Töff-Prüfung ab 16).
Damit hat man für die laufend anstehenden Prüfungen auch einen Vorteil.»

Damian

Erfahrungsberichte Lernende

«Als Strassentransportfachmann muss man flexibel sein. Es gibt Situationen, die nicht
immer planbar sind. Dazu ist vielseitige Begabung wichtig.
Stapler, Welaki oder Kipper fahren gehören zur Lehre.  Ich fand Schneider Umweltservice ist für
eine organisierte Lehre der perfekte Ort. Hier ist alles sehr organisiert und familiär.
Die Disponenten sorgen dafür, dass wir unsere Arbeit ohne zusätzlichen Stress absolvieren können.»

Jan

Erfahrungsberichte Lernende

Bei Schneider Umweltservice ist alles sehr familiär. Als kommunikative Person hat man es hier sicher leicht.
Ich empfehle den zukünftigen Strassentransportfachmännern bereits früh Erfahrung
im Strassenverkehr zu sammeln (z. B. mit der Töff-Prüfung ab 16). Damit hat man
für die laufend anstehenden Prüfungen (Z.B. Anhängerprüfung) einen Vorteil.
Neben der täglichen Arbeit und der Berufsschule sind noch einige Prüfungen zu absolvieren,
dass birgt eine gewisse Herausforderung. Doch schlussendlich hat man fast alle Fahrprüfungen, dazu noch von der Firma bezahlt.»

Verfolge die Aktivitäten unserer Lernenden auf Instagram

              

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartner

Fabienne Schuster
Leiterin Personal
f.schuster@umweltservice.ch
044 924 12 70

Ansprechpartner

Philipp Zumbühl
Personalverantwortlicher
p.zumbuehl@umweltservice.ch
041 766 16 73

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartner

Corina Nann
Personalverantwortliche
c.nann@umweltservice.ch
044 924 12 66