ICON_Lampe
KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Muldenservice

Muldenservice

Unser Muldenservice bietet für alle Bedürfnisse die richtige Mulde in der richtigen Grösse und stellt diese innert 2 Stunden zur Verfügung.

zur Seite
ICON_Mulde

Räumungen im Frühling

Räumungen im Frühling

Räumungen: Frühling ist die Zeit für Räumungen

Die Vögel beginnen, immer lauter zu zwitschern. Pflanzen erwachen aus dem Winterschlaf und bilden frische Knospen voller Leben. Endlich wird es wärmer, und die Sonne, die sich in den kalten Monaten so rar gemacht hat, strahlt wieder. Der Frühling bringt Leben und gleichermassen Veränderungen mit sich. Jetzt ist es nicht nur Zeit für den Frühjahrsputz, sondern auch für Räumungen.

Das Frühjahr steht sinnbildlich für einen Neuanfang. Und Neuanfänge gelingen am besten, wenn endlich wieder Ordnung herrscht. Voraussetzung dafür ist allerdings, sich von Dingen zu trennen, die keinen Nutzen mehr haben und nur noch im Weg sind. Aber warum überkommt uns eigentlich ausgerechnet im Frühling der Drang, Überflüssiges zu entsorgen und einen Frühjahrsputz zu absolvieren?

Eine Sache ist klar: Wir wollen frei von alten Lasten in die warmen Monate starten. So können wir sie voll und ganz geniessen. Dabei möchten wir nicht immer wieder an all die Dinge denken müssen, die dringend aussortiert werden müssten. Das motiviert natürlich. 

Hinzu kommt, dass der Frühling nicht nur die Lebensgeister von Pflanzen und Tieren weckt, sondern auch die des Menschen. Die Tage werden wieder länger, und all das Licht macht uns wacher. Bei Minusgraden, wolkenbedecktem Himmel und schon am Nachmittag eintretender Dunkelheit fallen solche Aufgaben schlichtweg schwerer. 

Umso befreiender ist es dann, im Frühling alte Lasten, die sich über das Jahr oder gar länger angesammelt haben, loszuwerden. Räumungen schaffen Klarheit, nicht nur im Gebäude, sondern auch im Kopf. Neue Ideen benötigen Platz – im wahrsten Sinne des Wortes. Wer klare Gedanken fassen möchte, braucht ein geordnetes Umfeld. 

Zu viel Unnützes sorgt für Ablenkung. Es ist eine Last, und die Gedanken daran schwirren immer wieder durch den Kopf, lenken uns ab und kosten Zeit. Unsere Aufmerksamkeitsspanne ist nun einmal begrenzt. Je mehr Ordnung herrscht, desto besser kann man sich auf die wichtigen Dinge konzentrieren.

Räumungen schaffen Platz für neue Ideen

Jede Räumung stellt neue Chancen bereit. Fortan kann die Organisation effizienter gestaltet und genau an die aktuellen Bedürfnisse angepasst werden. Eine Räumung ermöglicht quasi einen Neuanfang, und der Kreis zum Frühling, der genau das symbolisiert, schliesst sich. 

Mit der Zeit sammeln sich immer mehr Dinge an. Das ist ganz normal und passiert in nahezu jedem privaten Haushalt und Unternehmen. Früher waren gewisse Gegenstände vielleicht nützlich, doch die Bedürfnisse verändern sich. Schnell werden die Dinge überflüssig. 

Oftmals ist es schwer, sich von gewissen Stücken zu trennen. Doch an einem bestimmten Punkt muss die Vernunft siegen, sonst versinkt man schnell im Chaos. Dem einen fällt das ganz leicht, andere wiederum tun sich schwer damit. Dabei kann das Entscheiden darüber, was bei einer Räumung verschwinden soll, sogar Spass machen. 

Wichtig ist es, sich dabei nicht selbst zu überfordern und einen klaren Kopf zu bewahren. Wer beispielsweise im Stress nur halbherzige Entschlüsse fasst, wird sich möglicherweise später über einzelne Entscheidungen ärgern.

Was soll weichen, was darf bleiben?

Eine Räumung geht immer mit der Möglichkeit einher, Prozesse zu optimieren. Darauffolgende Neuorganisationen können Probleme lösen, Abläufe beschleunigen, Prozesse effizienter gestalten und mehr. Wer sich Klarheit von der Räumung erhofft, muss auch klare Vorentscheidungen treffen. Stellen Sie sich dafür immer wieder die folgenden Fragen:

  • Hat dieser Gegenstand einen praktischen Nutzen?
  • Wann habe ich ihn zum letzten Mal benutzt?
  • Habe ich eine emotionale Bindung zu diesem Gegenstand?
  • Wenn ja: Löst er positive oder negative Gefühle in mir aus?
  • Gefällt er mir überhaupt noch?

Räumungen für Privatpersonen, Unternehmen und mehr

Räumungen im Frühling

Sie möchten die Gelegenheit beim Schopf packen und den Frühling für einen Neustart in Richtung Ordnung und Klarheit nutzen? Wir vom Schneider Umweltservice machen es möglich und übernehmen die Räumung für Sie. 

Wir reichen sowohl Privatpersonen mit vollgestellten Kellern und Estrichen als auch Firmen, die beispielsweise einen Standort auflösen, eine helfende Hand. Zu unserer Kundschaft gehören auch Arztpraxen und sogar Kirchen. So haben wir beispielsweise für die deutsche Kirche Keller geräumt und grosse Gegenstände demontiert.

Sie gehören zu den Personen, die über das Jahr einfach alles, was sie nicht mehr brauchen, in den Keller räumen? Und dann möchten Sie einmal jährlich alles loswerden? Kein Problem, wir kümmern uns darum. Wir stellen fleissige Helfer, die alles, wovon Abschied genommen werden soll, demontieren und abholen.

Bei Räumungen kommt schnell einiges an Material zusammen. Dann stellen wir eine Mulde zur Verfügung. Ist das nicht nötig, holen wir das zu räumende Material mit einem Lieferwagen ab. Auch grosse und sperrige Gegenstände nehmen wir selbstverständlich mit. Um Kühlschränke, Waschmaschinen und mehr kümmern wir uns mit dem Treppensteiger.

Nicht immer ist schon im Vorfeld klar, wie umfangreich die Räumung letztendlich ausfällt. Dann kommen wir persönlich vorbei und machen uns ein Bild von der Situation. Im Anschluss erstellen wir ein kostenloses Angebot, und Sie haben die freie Wahl, ob Sie es annehmen möchten. Egal, ob kleine oder sehr umfangreiche Aufträge, wir übernehmen alles und unterbreiten individuelle Offerten.

Darin informieren wir ausführlich darüber, mit welchem Fahrzeug wir vorbeikommen und wie viel dieses samt Fahrer sowie Hilfspersonen kostet. Auch mögliche Zusatzkosten erläutern wir. Den Abschluss bildet eine Grobkostenschätzung, sodass jeder Kunde weiss, was finanziell in etwa auf ihn zukommt. 

Das zeichnet uns vom Schneider Umweltservice aus

Wir stellen uns jeder noch so grossen Herausforderung und geben unser Bestes, eine Lösung für jedes Problem zu finden. Dafür haben wir ein kleines Beispiel aus der Praxis: Während einer Räumung gab es eine grosse Glasscheibe abzutransportieren. 

Es stellte sich heraus, dass dies mit unserem LKW nicht möglich war. Kurzerhand mobilisierten wir einen Partner, und schon hatten wir das Problem aus der Welt geschafft. Wir vom Schneider Umweltservice sind einfach Macher.

Wer ist nicht froh, Unterstützung bei umfangreichen Aufgaben wie einer Räumung zu bekommen? Vor allem ältere Herrschaften nehmen unsere Dienste gern in Anspruch. Das liegt nicht nur an unserer Tätigkeit selbst, sondern auch an unserem Auftreten. Menschlichkeit und ein freundliches Miteinander haben bei uns einen sehr hohen Stellenwert. Deshalb dürfen wir uns immer wieder an positivem Feedback unserer Kunden erfreuen.

Die Gesichter des Unternehmens

Räumungen im Frühling

In Sachen Organisation ist unser Mitarbeiter Tobias Sieg gefragt. Als Verkäufer und Disponent plant und organisiert er die gesamte Räumung. Ausserdem kümmert er sich unter anderem um die Erstellung von Offerten. Bei den Räumungen selbst ist Raffaele Staffa ganz vorn mit dabei. Er packt beherzt mit an und ist für die Kommunikation mit dem Kunden vor Ort zuständig. 

Weil uns die Umwelt am Herzen liegt

Wir haben nur eine Erde, und mit ihr müssen wir alle sorgsam umgehen. Ein ganz wichtiger Punkt in Sachen Umweltschutz ist die fachgerechte Entsorgung von Wertstoffen. Mit der Zeit sammeln sich Dinge an, die nicht mehr benötigt werden oder die schlichtweg ausgedient haben. 

Diesen Fakt können wir nicht aus der Welt schaffen. Was wir aber durchaus tun können, ist, dafür zu sorgen, dass die entsprechenden Entsorgungen korrekt ablaufen.

Wir vom Schneider Umweltservice sind uns der Verantwortung, die wir gegenüber unserem Planeten haben, durchaus bewusst. Wir sehen es als eine unserer Pflichten an, sorgsam mit ihm umzugehen – allein schon zum Wohle der nachfolgenden Generationen. Deshalb verfolgen wir eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie. 

So haben wir uns beispielsweise mit der Stiftung Stöckenweid zusammengetan und gemeinsam die «Brocki Beiz» ins Leben gerufen. Sie ist bei uns im Hauptsitz an der Seestrasse 1037 in Meilen ansässig.

Bei jeder Räumung prüfen wir, ob gewisse Dinge noch gut erhalten und einfach viel zu schade zum Entsorgen sind. Dabei handelt es sich oftmals um Möbelstücke, Lampen, Schmuck und mehr.

Dann rufen wir Timo von der «Brocki Beiz» hinzu, und er nimmt die Gegenstände genau unter die Lupe. Gibt er grünes Licht, halten wir Rücksprache mit dem Kunden. Bei Zustimmung verhelfen wir den gefundenen Schätzen zu neuem Leben. Damit setzen wir uns für die Wiederverwertung ein und reduzieren das Abfallaufkommen. 

Natürlich kann nicht alles wiederverwendet werden. Mit solchen Materialen fahren wir dann direkt ins Recycling-Center und garantieren damit eine fachgerechte und möglichst umweltfreundliche Entsorgung. Denn dort warten grosse Sortierbagger, die die Materialien je nach Wertstoff sortieren. 

Kommt unbehandeltes Holz bei einer Räumung zum Vorschein, dann schreddern wir es beispielsweise und bereiten es auf. So kann die Spanplattenindustrie darauf zurückgreifen, und wir haben wieder Materialien retten können. 

Unser Recycling-Center in Volketswil

Räumungen im Frühling

Wir als Recycling-Pioniere sind stets auf der Suche nach Lösungen, die zugleich innovativ und umweltfreundlich sind. Deshalb entsteht in Volketswil in einer Bauzeit von 15 Monaten unser bisher grösstes Recycling-Center. Es erstreckt sich über sage und schreibe 18’000 m².

Dort findet unter anderem eine Sortieranlage Platz, dank der wir Fraktionen sogar noch tiefer aufbereiten können. Auf diesem Weg können wir deutlich mehr Stoffe in den Kreislauf zurückführen. Ausserdem setzen wir auf einen Regenwasserspeicher, der im Boden installiert wurde. Er bringt uns eine enorme Trinkwasserersparnis ein. 

In gerade einmal zwei Monaten gelang es uns, allein an unserem Standort in Volketswil 60’000 Liter Wasser einzusparen. Wie genau wir einen derart grossen Erfolg erzielen konnten, fragen Sie sich? Ein Tank mit einem Fassungsvermögen von 30’000 Litern fängt das Regenwasser auf. Es wird dann unter erhöhtem Druck über einen weiteren Tank mit 1000 Liter Fassungsvermögen bereitgestellt. 

Mit dem so gesammelten Wasser reinigen wir all unsere Fahrzeuge. Dann bleibt immer noch genug Wasser übrig, um die Toilettenanlagen im Gebäude – sechs Stück an der Zahl – zu versorgen.

Ihr kompetenter Partner rund um die Themen Recycling und Entsorgung

Schon ein kurzer Blick hinter unsere Kulissen zeigt, wie viel Wert wir auf den Erhalt der Umwelt legen. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, die Ressourcen, die uns die Erde zur Verfügung stellt, so effizient wie möglich zu nutzen. Recycling steht bei uns deshalb an der Tagesordnung. 

Unsere Geschichte begann bereits vor mehr als 100 Jahren. 1905 starteten wir im «Rosengarten» in Meilen. Aus einer kleinen Fuhrhalterei entwickelten wir uns über vier Generationen hinweg zu einem erfolgreichen Unternehmen für Recycling und Entsorgung.

Innovation und Umweltfreundlichkeit – diese beiden Punkte bestmöglich zu vereinen, ist unser grosses Ziel. Zu diesem Zweck treffen bei uns ausgewiesene Spezialisten auf modernste Technologien. Damit gelingt es uns, zahlreiche Materialien erfolgreich in den Wertstoffkreislauf zurückzuführen. 

Unsere Arbeit wird von Ihren Bedürfnissen bestimmt. Wir möchten Ihr bester Partner bei jeder Räumung sein und gehen voller Tatendrang und Freude ans Werk. Hat sich mit der Zeit auch bei Ihnen so einiges angesammelt? Dann nutzen Sie den Frühling, um alles, was Sie nicht mehr benötigen, loszuwerden. 

Wir kümmern uns um die Räumung, und Sie starten, losgelöst von all dem Ballast, in die warme Jahreshälfte. Rufen Sie uns dazu an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir senden Ihnen eine individuelle Offerte zu und freuen uns, künftig auch Ihr starker Partner zu sein