KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
Die etwas andere Farm

Die etwas andere Farm

Was die Anforderungen an die Entsorgung der Jucker Farm sind, erzählt uns Nadine Gloor - Marketing und Kommunikationschefin bei Jucker Farm.

zur Seite

Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft

Kreislaufwirtschaft. Plattformen wie CE² leisten einen wertvollen Beitrag für einen Wandel im Umgang mit unseren Ressourcen. Rohstoffe werden knapp – das Denken in Kreisläufen ist daher notwendiger denn je. Viele Konsumenten setzen die Kreislaufwirtschaft lediglich mit Recycling gleich. Innovative Unternehmen sind bereits einen Schritt weiter und richten ihre Prozesse von Entwicklung über Energieverbrauch und Transport bis hin zur Wiederverwertung nach der Kreislaufwirtschaft aus. Musterbeispiel Ecovative; Der Grossteil des heute verwendeten Verpackungsmaterials basiert auf Erdöl. Erdöl jedoch ist kein erneuerbarer Rohstoff und die Entsorgung erdölbasierender Produkte ist aufwendig und oft umweltschädlich. Ecovative-Verpackungsmaterial hingegen besteht aus Pilzen. Grundlage bei der Herstellung sind landwirtschaftliche Abfallprodukte, die in Formen gefüllt und mit Pilzsporen geimpft werden. Das Ausgangsmaterial dient als Nährstoff für die Pilze, welche beim Wachstum Myzel, eine Art dichtes Wurzelgeflecht, bilden. Nach fünf bis sieben Tagen füllt das Myzel die Form vollständig aus. Anschliessend wird das Material getrocknet und mit Hitze behandelt, damit das Wachstum der Pilze stoppt und Sporen sowie Allergene verschwinden – und fertig ist die vollständig kompostierbare Verpackung.

 Kreislaufwirtschaft  http://www.ce2.ch/news/?_nsid=37254

Quelle Foto: https://www.interpack.de/de/TIGHTLY_PACKED/NEWS/NON-FOOD-VERPACKUNGEN/News/Verpackungen_aus_Pilzschaum